Lebenstor BGE

Bedingungslosigkeit = Freiheit von Bedingungen 

Bedingungslosigkeit…. ein Wort, das der Alternativlosigkeit jegliche Kraft nimmt und eine wahre und alternativlose Freiheitserklärung ist.

Alternativlosigkeit ist die Kapitulation gegenüber einer besonderen Erpressung/Bedingung/Handel.

Alternativlosigkeit ist Bedingung für eine vermeintlich unausweichliche Wahl zwischen freiheiteinschränkenden Alternativen.

Freiheit hat keine Alternativen. Sie ist das natürliche Recht aller Lebewesen der Schöpfung.

Freiheit ist bedingungslos und daher nicht verhandelbar. Sie ist ein Gegenwartsrecht und immer gegenwärtig. Sie kann in den Hintergrund treten, wenn Menschen einschränkenden Bedingungen, z.B. Alternativen zur Freiheit durch Rechtevergabe an Dritte,  zugestimmt haben. Freiheit ist wieder da, wenn Menschen gegenwärtig sind, ihren Irrtum einsehen und ihre Zustimmung zur Unfreiheit JETZT widerrufen. Dann ist die Erpressung vorüber, und dann ist die natürliche Freiheit wiederhergestellt.

Es gibt keine Alternativen zur Freiheit.

Alternativlosigkeit hebt Erpressung nicht auf, sie stellt Menschen erneut vor die Wahl “alternativer”  Modelle der Freitsbegrenzung.

Freiheit ist ein Ganzheitsbegriff, dessen Bedeutung im Wort angelegt und durch Hinzufügen (z. B von Gesetzen/Begrenzungen/Alternativen) oder Weglassen (z.B Verschweigen einer Einschränkung/Alternativen) zerstört wird. Alternativen zur Freiheit sind somit ausgeschlossen. Freiheit ist bedingungslos und daher ergeben sich keinerlei Alternativen.

Jede Bedingung der Freiheit führt in die Unfreiheit und schränkt sie ein. Wer dem einmal zugestimmt hat befindet sich auf einer verdrehten Treppe ins Unglück, denn Freiheit ist der ewige Garant des Glücks. Werden Alternativen zur Freiheit akzeptiert, gibt es weit und breit zahlreiche Alternativen. Keine einzige ist wirklich akzeptabel, beruht sie doch auf der Anmassung von Menschen, ihren Willen vor den Willen des einzigen natürlichen Gesetzes zu stellen das da lautet: Gib`anderen nur das, was Du Dir auch selbst geben würdest.

Kennen Sie menschliche Regenten, Gesetzemacher und Gesetzesvollzieher die das leben?

Diesem Gesetz folgend müsste Angela Merkel  Selbstmord begehen und es gäbe keine deutschen Soldaten in Afghanistan oder sonst irgendwo. Foulspielende Regelerfinder, egal welcher ideologischen und/oder religiösen Coleur mißachten die Menschenwürde, das ist ihre einzige Funktion, selbst dann, wenn sie es selbst nicht wissen. Egal was sie vordergründig für Schutzversprechen abgeben. Opfer staatlicher Gewalt sind immer Menschen wie Sie und ich. Egal ob als Opfer oder Täter ….. beides ist die Folge des Glaubens an die Schutzmacht einer wie auch immer gearteten dritten Gewalt, die deutlich erkennbar auf der Aberkennung der Menschenwürde beruht.

Art. 1 GG garantiert scheinbar jedem Menschen  Menschenwürde:

(1)  Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

Das ist ja sehr liebenswürdig von der staatlichen Gewalt, doch ist die Menschenwürde durch Bedingungslosigkeit geschützt und allein darin liegt ihr Schutz. Jeder kann die staatliche Gewalt leicht von ihrer selbstberufenen Gewaltverpflichtung befreien. Durch Lachen und Frieden! Wer gibt denn freiwillig seinen natürlichen Schutz auf und wählt stattdessen Staatsgewalten? Ergab diese Wahl jemals etwas anderes als Krieg zwischen Staaten?

Art.1 Abs. 3 bindet alle nachfolgenden Gesetze an Artikel 1 als unmittelbar geltendes Recht. Unmittelbar bedeutet, dass es kein Recht geben kann, das die Würde antasten kann.

Doch bereits in Art. 2 Abs. 2 verkündet die Staatsgewalt:  Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.

Wenn die Würde des Menschen unantastbar ist, dann braucht sie weder Schutz noch Achtung durch staatliche Gewalt. Sie braucht vielmehr Schutz vor staatlicher Gewalt, denn es ist unübersehbar, dass es die regierungsmachtsüchtigen Menschen sind, die nach staatlicher Gewalt rufen. Diese trachten danach, die Würde des Menschen anzutasten. Die üblen Folgen der Aberkennung der Menschenwürde  sind Krieg, Elend, Not und Tod. Die Methode der Versklavung ist geistig “vererbt” und heißt Aberkennung der Menschenwürde durch nicht haltbare Schutzversprechen. Darauf lassen sich nur ängstliche Menschen ein, die vergessen haben, wo ihr Schutz liegt. Angstmache und Diebstahl der Freiheit und damit der Menschenwürde ist das Credo jeglicher Gewalt, egal ob psychisch oder physisch. Angst ist die Krankheit, die sich selbst unterhält und der Würde und Freiheit aller Lebewesen den Lebensatem raubt.

Wer gibt dem Staat überhaupt Gewalt? Menschen, die den leeren Schutzversprechen von Politikern glauben, die seit Generationen sich selbst und andere täuschen! Somit ist es jeder einzelne Mensch, der die Verantwortung dafür trägt, ob er seine natürlichen Lebensrechte leeren Verpflichtungsversprechungen unterordnet.  Wer seine Selbstverantworung einem Staat mit menschenwürdeverachtenden Gesetzen unter Regentschaft von Partei-Politikern übergibt, hat jeden nur möglichen Schaden eingeladen, den der Geist dieser Menschen ausbrütet. Wer die Entscheidungsgewalt über Leben und Tod den Menschenwürde-Fremden übergibt, braucht sich über seine Ohnmacht und Hilflosigkeit nicht zu wundern.

Verträge, die Ihre Vorfahren in Ihrem Namen getätigt haben, solange Sie sich Ihrer Menschenwürde nicht bewußt sind, verlieren Ihre Gültigkeit, sobald Sie sie bewußt widerrufen und sich Ihrer natürlichen Würde zuwenden. Die Würde IST unantastbar. JETZT! Niemand ausser Ihnen kann Sie an die Vergangenheit binden.

Wenn aufgrund eines Gesetzes in das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit eingegriffen werden darf, welchen Wert hat dann das Grundgesetz? Welchen Wert hat dann das natürliche Recht und Ihre Würde? Kann Ihnen irgendjemand ohne Ihre Zustimmung die Freiheit entziehen? Wer stimmt diesem Eingriff bewußt zu, etwa SIE?

Wie steht es mit dem Recht auf  geistige Unversehrtheit?  Kamen Sie mit Wettbewerbsgedanken auf die Welt? Spielten Sie als Kind auch mit Pfeil und Bogen, mit Knallplättchenpistolen, Kaufläden und Barbiepuppen?

Haben Sie dem jemals bewußt zugestimmt oder haben Sie die in dieser Welt grassierenden geistigen Störungen unhinterfragt übernommen, einfach weil Eingriffe in die natürliche Würde seit Generationen “schon immer" da war?

In der Präambel des Gundgesetzes heisst es im ersten Satz:

"Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen, von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen..."

Hallo??? Merken Sie `was??? Gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa? Alle ausserhalb sind nicht Menschen und nicht gleichberechtigt? Haben die keinen Anspruch auf den Frieden der Welt? Welcher Wille "beseelt" Menschen, die so denken?  Verantwortungsbewußtsein? Bei Politikern?? Dem Frieden der Welt dienen?? Mit Drohnen, Erpressung und Waffengeschäften?? In Verantwortung vor Gott mit freiheitsentziehenden Gesetzen?  In Verantwortung vor Gott, wer ist das überhaupt? Hat ihn schon `mal jemand gesehen? Offenbar lässt sich der Typ jede Freiheitsberaubung anhängen. In Verantwortung vor den Menschen? Ja, wer ist es denn, der die Verantwortung übernimmt? Die Politiker? Wollen Sie alten Wein in neuen Schläuchen? Es ist Ihrer Phanntasie überlassen, ob ein vereintes Europa dem großdeutschen Reich ähnelt. Machtblöcke können nur ein Ziel haben: Abgrenzung!

Haben Sie schon einmal einen verantwortungsbewussten Politiker gesehen? Oder einen gottbewußten Politiker?  Sind Sie sich der Gegenwart der natürlichen Gesetze bewußt?

Die kann Ihnen keiner nehmen denn sie sind EWIG!

Ein Geisteswandel ist nötig um wieder in den Besitz der geistigen Kräfte zu gelangen.

Sind SIE dazu fähig und bereit?

Bedingungslosigkeit ist der Weg.

Bedingungslosigkeit = Rückerstattung der Freiheit, die durch Menschen begrenzt wurde und wird. 

Die Gewohnheit der Menschen, ihren Wert über fremdregulierte "Gesetze", über die Bindung Arbeit/Leistung/Zeit zu definieren, und ihre Leistungen an ein Schuldgeldsystem zu koppeln, hat zu einer beängstigenden Unfreiheit geführt. 

Da die Anstrengungen der letzten Generationen dazu dienten von der Arbeit frei zu werden und da dieses Ziel erreicht ist …… wie entkoppeln wir jetzt die Menschen von der Definition Freiheit=Geld. ????

Das ist die spannende Herausforderung, der sich die Menschheit jetzt zu stellen hat.  

Übergangsweise ist das bedingunglose Grundeinkommen (BGE) die wählbare Möglichkeit, die das wahre Potential der Menschheit wieder entfacht und erlaubt, dass Beruhigung und Sicherheit sich ausbreiten können. Dann kann der Mensch plötzlich wieder DENKEN,statt geistlos zu funktionieren. Ich setze meine Stimme ein für das bedingungslose Grundeinkommen ….. weil ich durch eigene Erfahrung gelernt habe, wie schrecklich die Knechtschaft der menschenwürderaubenden Ideologien ist und wie grausam sie uns auch heute noch kreuzigt. Die gute Nachricht ist: Menschen sind fähig, ihren Geist zu befreien.

Ich vertraue der allen Menschen innewohnenden Kraft der Freisetzung ihrer natürlichen geistigen Potentiale. Dafür ist Beruhigung der verwirrten Gemüter erforderlich.

Wenn Menschen Freiheit an ein bedingungsloses Grundeinkommen koppeln und dieses widerum an die Befreiung vom Arbeitszwang dann heißt es:

Freiheit=BGE=Freiheit vom Arbeitszwang.

Was da wirklich frei wird ist – nach einer Phase der Regeneration- das geistige Potential. Jeder Mensch ist dann wieder frei, selbst zu entscheiden wie, wo und wann er seine Fähigkeiten zum eigenen Wohl und zum Wohl aller einsetzen will. Niemand kann Bedingungen stellen, wenn Freiheit von Bedingungen gewährt ist. Keine Partei kann dem zustimmen, denn Parteilichkeit will Vorteile für sich und ihr Klientel - zu Lasten anderer- ohne selbst etwas zu geben.

Bedingungslosigkeit ist Parteilosigkeit.

Bedingungslosigkeit hat ein ungeteiltes Ziel: Frieden=Freiheit von Zwang=Freiheit vom Übel das aus jeglicher Versklavung kommt.

Bedingungslosigkeit vergleicht und bewertet nicht. Einigkeit, Gleichwürdig- und -wertigkeit und Freiheit

Bedingungslosigkeit erkennt die Menschenwürde, die Gleichwertigkeit und grundlegende Gleichheit eines jeden Menschen an. Unabhängig von Ethnologie, Geschlecht, Glaubenszugehörigkeit etc.

Bedingungslosigkeit vertraut der menschlichen Natur, wertschätzt und würdigt sie.

Bedingungslosigkeit erkennt Parteilichkeit als das was sie ist: KRIEG=VORTEILSNAHME zulasten anderer=WETTBEWERB.

Es ist die reinste Form des Wahnsinns, immer wieder Parteien zu wählen und doch auf andere Ergebnisse zu hoffen.

Parteilichkeit ist eine Entscheidung gegen sich selbst, mißachtet die eigene Würde und macht Frieden unmöglich.

Mein Appel an alle Menschen lautet: Wählen Sie sich selbst weil Sie sich selbst wertschätzen. Vertrauen Sie sich selbst und ihren Mitmenschen. Sie sind liebenswürdig, liebenswert, liebevoll und hilfsbereit.

Wählen Sie natürliche Menschen statt parteigebundene Knechte.

Wählen Sie keine Personen sondern wählen Sie das, wofür diese in Wort und Tat stehen.

In einer Partei ist kein Mensch frei!!!! Wahre Stärke liegt nicht in Parteilichkeit sondern in der Menschenwürde, die jeder Mensch kraft seiner Geburt unveräußerlich, unveränderlich und ewig besitzt. Wer die Würde des Menschen in jedem anerkennt und würdigt kann über die Schatten der Vergangenheit springen. Wir haben ALLE nur ein Ziel: FRIEDEN.

Wählen Sie bedingungslos das Bündnis Grundeinkommen mit Ihrer Zweitstimme.

Ein Ziel, das ausnahmslos zum Wohl eines jeden und zum Wohle aller angestrebt wird, ist ungeteilt und führt 100%ig zur Zielerreichung. Jeder Sporter wird Ihnen diese Wahrheit bestätigen. Ein gemeinsames Ziel, ein Wille............ die Trümmerfrauen werden nichts anderes sagen ...... egal ob Europäer oder Asiaten oder.... Mensch ist Mensch! Aufwachen!!!

EIN ZIEL zu teilen sichert den Erfolg.

Ein Ziel zu zerteilen, (partiellieren ist die Funktion der Parteien) und an Bedingungen zu knüpfen, sichert endlose Streiterein und Krieg…… aber das kennen Sie ja schon aus der Vergangenheit.

Wollen Sie den totalen Frieden? Dann entscheiden sich sich JETZT für eine Zukunft, die der Vergangenheit nicht gleicht!

Die Vergangenheit muss sich nicht endlos wiederholen, wenn SIE das nicht wollen.

Wenn die Vergangenheit schneller ist als SIE

Dann sind SIE zu langsam.

Kommen Sie “in die Hufe” JETZT!

Zweitstimme BGE

weil die Überholspur schneller ist.

Manuela Peters